Endlich Party wieder!

Endlich! Es darf wieder getanzt werden. Es darf wieder in die Clubs gegangen werden. Alles ist wieder möglich, was für mich als Partygänger wirklich großartig ist.

Seit gestern ist es wieder erlaubt. Man muss nur geimpft oder genesen oder getestet sein, dann darf alles wieder sein.

Alle freuen sich über die „Normalität“ und auch ich finde das gut. Ich finde gut, dass das Feiern und Clubben wieder möglich ist.

Und nein, nichts ist normal. Das ist keine Normalität. Nicht, dass einer denkt, es sei alles wieder gut. Ganz laut rufe ich: Wir dürfen wieder tanzen, großartig, aber das „dürfen“ ist nur von Faschisten abgesegnet und erlaubt. Es ist nämlich faschistoid, was da passiert.

Wir sind in einer neuen Welt. Wir sind woanders angekommen, längst. Es ist nicht das alte „Normal“, es ist das Gegenteil.

Übertagen auf ein anderes Attribut – ich wähle es, damit es sichtbar macht, was da geschieht – Schwarze* und Weiße und Mischlinge dürfen jetzt wieder die gleiche Straße benutzen. Sogar den gleichen Bürgersteig, weil die Verordnungen, die Regierung es erlaubt; vorübergehend erlaubt, bis irgendein Irrer etwas Neues phantasiert. Rechte und Pflichten werden nach Attributen gewährt, gegeben oder entzogen, totalitär, autoritär und willkürlich. Es totalitär, Punkt. Das ist keine Demokratie. Demokratie ist mehr als nur Wahl und Parlament. Viel mehr.

Nein, daran ist überhaupt nichts normal. Das ist menschverachtend, es ist nur lieblich kaschiert, weil gönnerhaft wird erlaubt. Nein, es ist verbrecherisch. Es ist undemokratisch, es ist mies, es ist doktrinär, totalitär, es ist ein absolut anderes Menschenbild als neulich noch.

Nicht vergessen: Früher war feiern euer Recht, heute ist es nur noch erlaubt. Wir sind in einer anderen Zeit!

Das kann man doch nicht vergleichen, hier geht es doch um … ich höre es schon. Augenverdreh. Nichts verstanden – viele verstehen es einfach nicht! Doch, es ist das Gleiche! Es ist egal, nach welchen Kriterien Menschen unterschieden werden. Das Verbrechen ist das DAS, nicht das WARUM. Nur als Erklärung für die Idioten, die leider verdächtig viele sind.


*Anmerkung zur Wortwahl: Ich lasse mir von niemandem verbieten, die Dinge beim Namen zu nennen, weder von Rassisten, noch von „Antirassisten“. Wenn jemand schwarz ist, ist er schwarz, wenn jemand weiß ist, ist er weiß, und wenn er blau ist, ist er blau. Es ist, was ist, und das heißt dann auch so. Nur weil irgendwer krude denkt, lass ich mir nicht die Wörter verbieten, denn so viel Macht gebe ich ihnen nicht.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: