Meditation mit der Ex

Und auf der Couch mit der Ex und du spürst da ist noch. Ganz viel ist da noch. Die Liebe ist noch gar nicht vorbei.

Das kann passieren. Gefühle vergehen nicht einfach so, die hören nicht einfach so auf. Die halten sich nicht an das Skript, das das Leben schreibt. So funktioniert das Leben nicht und das ist okay.

Man kann das mit der Ex einfach einfach mal so lassen. Du siehst ihr Haar, ihr Gesicht und was sie spricht und verdammt, es ist noch ganz viel da. Und wenn du sie zum ersten Mal wiedersiehst nach langer Zeit, denkst du noch: Verdammt, wie schön das war. Und beim zweiten Mal auch. Und ab dem dritten Mal bist du verwirrt und das Ego will wissen, ob es wiederbekommt, was einmal war. Aber das kannst du einfach mal so lassen. Und warten. Warte einmal ab, was das mit dir macht. Mache dich nicht zum Sklaven. Lasse dich nicht von deinem Ego versklaven. Oder von ihr. Was das Gleiche ist.

Man muss nicht immer direkt etwas machen. Oder weglaufen. Man kann das einfach so lassen und spüren, wie schön das ist. Und wie schön das war, damals mit ihr. Und du darfst auch hadern, dass du etwas hättest anders machen sollen, das darfst du auch.

Und es kann sogar sein, dass du kapierst, dass da noch immer Liebe ist in dir, ganz viel davon. Dass sie, die Ex, jetzt aber etwas anderes will, oder jemand anderen, oder anders braucht und du falsch wärest mit ihr. Und trotzdem ist es noch da. Das darf. Und es kann sogar sein, dass du gar nicht genau weißt, wie alles ist und was alles soll. Auch das darf. Liebe darf sein, auch wenn sie nicht passt. Du darfst sie schweben lassen, sogar, wenn sie unmöglich ist.

Und du darfst es ihr sagen. „Ich liebe dich noch immer, es ist noch da, es ist alles noch da“, darfst du ihr gestehen und dann muss das nicht das ganz große Thema werden und du musst nicht alles durchsprechen bis ins Detail. Du darfst einfach weitersprechen über dies und das.

Ist doch schön. Und es tut weh. Ein bisschen weh tut es auch und du darfst dort hinein und du darfst darauf achten, was es mit dir macht. Du darfst leiden. Ist es noch schön das Leid, oder ist es zu viel? Das ist wichtig! Lass dich nicht übermannen. Warte lieber einmal ein paar Stunden ab. Manchmal ist Sehnsucht nur ein großer, brennender Punkt und das Ego schiebt und will, dass du etwas tust, damit du etwas bekommst, was irgendwann einmal nie möglich war. Musst du nicht. Sei nicht Sklave deines Wollens.

Du kannst das einfach so lassen. Du bist nicht der Schmerz, nicht die Sehnsucht. Du bist nicht das Wollen, nicht die Gier nach ihr. Es sind Gefühle und du bist du und betrachtest die Gefühle nur. Sie ziehen dahin, wenn du sie lässt. Meditation mit der Ex.

Aber schön wäre es schon wenn, oder nicht?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: