Und da plötzlich

Und da haben wir plötzlich und unerwartet eine Hoch-Zeit des Männlichen so ganz nebenbei als Randerscheinung.

Ich weiß ja nicht, ob Euch das aufgefallen ist: Die ukrainische Armee

Jetzt einmal von allen politischen Aspekten und der Grausamkeit und der Widerwärtigkeit des Kriegerischen abgesehen, darum soll es einmal nicht gehen in diesem Text, nein es geht um die Männlichkeit.

Ist Euch das einmal aufgefallen, wie die ukrainischen Soldaten – nein, Halt, das ist zu wenig, nicht nur Soldaten, es sind viel mehr: Es ist die ganze Gesellschaft und/aber hier geht es um die Männer darin, egal ob im Gleisbau, Logistik, Ärzte, Feuerwehr, ach egal was, – ja sogar die Politiker sind Männlichkeit pur.

Schaut euch das einmal an. Die Krönung sind natürlich die Soldaten an der Front. Habt ihr einmal so einen Stoßtrupp auf Youtube begleitet? Schaut euch das einmal an. Da ist alles, was Männlichkeit erfordert. Zähigkeit, Intelligenz, Planung, Kooperation, Zusammenhalt, Wehrhaftigkeit, Aggression, Mut, Zurücknehmen, Empfindsamkeit – einfach alles. Sogar das Kind im Mann ist zu studieren, wenn sie aus Scherz im Moonwalk neben den Panzern laufen bei Granatenlärm.

Kompliment an die ukrainischen Männer – ja, bestimmt sind auch Idioten dabei, gibt es immer, aber schaut es euch einmal an. Natürlich ist Krieg kein Gloria und nicht alles integer. Egal, schaut es euch an, nur so zum Studium.

Aber wieder Halt! Es sind auch Frauen darunter in den Truppen mit Waffe in der Hand. Auch Frauen können kämpfen. Hier geht es nicht um Frau oder Mann, hier geht es um die Männlichkeit und die kann sich in beiden Geschlechtern zeigen.

Vor allem aber beeindruckt mich diese Beharrlichkeit gegen den kindischen Kram, gegen die Naivität vieler. Die ukrainische Männlichkeit – egal ob in Frau oder Mann – hält einfach dagegen und wischt Unzulängliches als unzureichend weg.

Es gibt ja so Flöten, besonders bei uns, die beschweren sich, denn das sei ja Krieg. Sogar hochgelobte Philosophen meckern, dass die Ukrainer kämpfen. Widerwärtig und – oberwiderwärtig – gefüttert aus öffentlichen, auch meinen, Geldern.

Die Männer da kämpfen um ihr Leben, das Leben ihrer Frauen, ihrer Kinder, ihrer Leute, ihres Landes. Nicht aus Mordlust oder Spaß oder Heldentum oder Ruhm, um ihr Leben! Der Gegner zerschellt bis jetzt und hoffentlich an dieser energischen Männlichkeit, dem Wollen zum Leben, zur Verteidigung, zur Standhaftigkeit.

Das ist sowas von männlich.

Und – das ist echt die Spitze:

Sie haben den Schneid und den Stolz einen und die auszuladen, die mit vermeidlich weißer Weste mit dem „Feind“ kooperieren. Franz Walter der Spalter zum Beispiel, den laden sie aus und zeigen harte Kante gegen Pharisäertum.

Unsere „Helden“ hier hingegen, oben wie unten, diskutieren, ob man sich wehren solle, zittern, nur weil einer aus dem Kreml mit etwas droht, vielleicht, vielleicht. Sie setzen sich – ach wie mutig – auf die Straße und singen Lieder. „Stelle dir vor, es ist Krieg und niemand geht hin“, schnurren sie dümmlich und fühlen sich stark. „Dann kommt der Krieg zu dir und alles ist hin“, geht das Lied weiter und wehe, wenn du dann keine Männer hast vom Typus Ukraine. Nix gegen schöne Lieder pfeifen, aber … tot singste nicht mehr.

Vielleicht haben wir Pech und damit Glück und ein Männlichkeits-Revival. Wäre dringend nötig. Gar nicht so unwahrscheinlich, wo zurzeit ja so erquickend dümmliche Ideologien zerschellen im Tagestakt. Der Vorrat an Hirngespinsten ist groß, es reicht für Jahre noch.

Bis dahin müssen die Ukrainer die Feinde aufhalten, denn wir, die Männer hier, können es nicht. Nullo, verloren gegangen auf dem Kinderspielplatz.

P.S.: Ja Feinde! Es gibt Feinde, wir haben Feinde, was für eine Überraschung, nicht wahr? Wieder eine Ideologie, die platzt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: